Privatkredit von Privat

Es muss nicht immer eine Bank sein. Kredite von Privatpersonen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Das Internet macht’s möglich.

Privatkredit von Privat

Es gibt viele Gründe für einen Kredit von Privat. Allerdings gibt es auch ein paar Gemeinsamkeiten mit dem klassischen Bankkredit.

  • - Die Bank verdient an jedem Kredit. Bei Privatkrediten von Privat fallen diese Kosten weg.
  • - Wer keinen Kredit von der Bank bekommt, hat hier eine zweite Chance.
  • - Wie bei einer Bank gilt auch hier: je besser die Bonität, desto niedriger die Zinsen.
  • - Privatkredite von Privat sind deshalb auch für Kunden mit hoher Bonität attraktiv.

Privatkredit von Privatpersonen

Privatkredite von Privat sind nichts Neues. Bisher war diese Art von Darlehen aber meist auf die Familie oder auf den Bekanntenkreis beschränkt. Das hat sich durch Kreditplattformen im Internet verändert. Hier treffen sich Geldgeber und Darlehensnehmer.

Niedrige Kosten als Ansporn

Die Bank verdient an jedem Kredit. Beim Kredit von Privat muss lediglich eine Vermittlungsgebühr an die Plattform gezahlt werden. Allerdings muss der Geldgeber auch das Kreditrisiko tragen. Daher verlangt er höhere Zinsen, als er auf seinem Sparbuch bekäme. Unter den Darlehenszinsen der Bank liegen sie aber oft trotzdem.

Chancen auch für ungewöhnliche Projekte

Beim Privatkredit von Privatpersonen kommen auch Menschen zum Zug, die bei einer Bank keine Chance hätten. Allerdings müssen sie höhere Zinsen zahlen als Schuldner mit hoher Bonität. Einen Anspruch auf einen Kredit gibt es natürlich auch hier nicht.

Fazit

Der Privatkredit von Privatpersonen ist kein Allheilmittel. Wie bei einer Bank auch ist im Vorteil, wer ein hohes und sicheres Gehalt vorweisen kann. Auch wer von einer Bank problemlos einen Kredit erhält, kann daher von Krediten von Privat profitieren. Mehr Informationen zu Kredite von Privat findet man auch auf der Webseite versicherung-testen.de.